HoHoHo – Weihnachtliche Brownies

IMG_4626

Kennt ihr das auch? Seit Wochen speichert man wieder alles bei Pinterest ab, was man dieses Jahr zu Weihnachten unbedingt machen will, überlegt sich, dass man dieses Jahr wirklich mal früher mit Weihnachtsshopping anfängt und dass man alles tut, um diese besinnliche Stimmung einzufangen. Und dann wartet man einfach nur noch, bis es gesellschaftlich akzeptiert ist, zu schmücken und die ersten Plätzchen zu backen. Dieses Jahr habe ich es dann auch endlich (!!) mal geschafft, ein Gingerbread-House zu bauen und zu verzieren. (Nein, nicht selbst gebacken).

IMG_4685

Gut…die ersten Plätzchen habe ich dann direkt zu lange im Ofen vergessen. ABER dafür hat sich direkt zu Anfang Dezember die entsprechende Stimmung erhoben: Statt Radio laufen alle Weihnachtsklassiker in Dauerschleife beim Zaubern in der Küche, die Wohnung erfüllt sich mit warmen Duft und es ist nicht mehr verwerflich, in alles jede Menge Zimt zu geben – mein absolutes Lieblingsweihnachtsgewürz (Gut, sein wir ehrlich. Zimt geht bei mit all-year-long in Saucen, im Kaffee, im Kakao, im Müsli, in Aufläufen etc. – Was nicht jeden Geschmack trifft.) Denn Zimt gibt Essen nicht nur schon in sehr geringen eine ganz wundervolle Note. Auch seine gesundheitsfördernde Wirkung ist nicht zu unterschätzen. Und ich liebe es, wenn Essen nicht nur gut schmeckt, sondern sich auch noch positiv auf mein Wohlbefinden auswirkt. Zimt kann den Blutzuckerspiegel regulieren und sogar den Cholesterinspiegel senken (womit wir in unserer Familie schon ein wenig Probleme haben). Darüberhinaus wird Zimt nachgesagt, die Fettverbrennung anzukurbeln. (Quelle u.A. hier). Ihr seht also, es hat sein gutes, ganz großer Zimt-Fan zu sein.

Aber genug zum Lobgesang auf Zimt. Nachdem die ersten Plätzchen leider wie gesagt, ein wenig zu knusprig geworden sind, war die Lust auf Kekse erst mal nicht so groß. Von daher gab es seit Langem mal wieder Brownies bei uns. Und da wir uns im letzten Kalenderblatt befinden, das Ganze natürlich in einer weihnachtlichen Variation.

IMG_4608

 

IMG_4620

Dafür habe ich den Grund-Brownieteig (von hier) einfach mit Lebkuchengewürz angereichert und mit einer Zimt-Creme getoppt.

Das Ganze habe ich in einer kleinen Auflaufform (17,5cm x 26cm) gebacken, wodurch die Brownies sehr hoch waren. Für ein Blech hätte die Menge meiner Meinung nach aber auch nicht gereicht. Ich würde daher einfach eine etwas größere Auflaufform empfehlen. Dann kann man etwa mit 12-16 kleinen Brownies rechnen.

Rezept Weihnachtliche Brownies:

Zutaten:

  • 125gr Zartbitterschokolade
  • wenn vorhanden: einige Walnüsse oder Haselnüsse
  • 75gr Mehl
  • 3 EL Kakaopulver
  • 1 TL Backpulver oder Natrium
  • 3 Eier
  • 150gr Zucker
  • 120ml neutrales Öl
  • Prise Salz
  • 10gr Lebkuchengewürz
  • eine Extra Prise Zimt
  • 125gr Crème fraîche (wenn ihr eine größere From verwendet lieber 250gr)
  • Puderzucker nach Belieben (bei mir etwa 2 1/2 EL)
  • 1 TL Zimt
  • Kakaopulver zum Dekorieren

Zubereitung:

  1. Ofen auf 200° C vorheizen.
  2. Schokolade klein brechen und im Wasserbad schmelzen.
  3. Währenddessen Nüsse in einen Tiefkühlbeutel geben und mit einem Fleischhammer grob zerschlagen.
  4. Mehl, Backpulver, Lebkuchengewürz, Prise Zimt und Kakaopulver mischen.
  5. Eier, Zucker, Öl und Salz cremig schlagen. Öl und geschmolzene Schokolade untermischen.
  6. Dann Trockenmasse sowie Nüsse mit unter den Teig heben.
  7. Die Masse in eine passende Form geben. Wer mag kann diese vorher mit Butter ausstreichen und mit Kakaopulver bestreuen.
  8. Bei 200°C in den Ofen geben. Nach ca. 15 Minuten regelmäßig mit einem Holzstäbchen prüfen, ob die gewünschte Konsistenz erreicht ist. (Meine Brownies z.B. hätten ruhig ein paar Minuten weniger im Ofen vertragen.)
  9. Brownies etwas abkühlen lassen.
  10. Crème fraîche mit Puderzucker und Zimt mischen und auf die Brownies geben.
  11. Kakaopulver zur Deko über die Brownies sieben.

Wer es besonders weihnachtlich will, kann die Brownies auch mit großen Plätzchenformen ausstechen :)

IMG_4635

Diese köstlichen Weihnachts-Brownies stellen auch meinen Beitrag zu lifeisfullofgoodies Mara’s Weihnachts-Blogevent dar.  :) Sehr süße Idee. Da habe ich nämlich auch schon ganz viele Weihnachtsrezepte zum Nachmachen gefunden:)

K1600_Christmas-Time1

In dem Sinne: Eine wunderschöne Vorweihnachtszeit! :)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s